Wildbiene

Keine Beziehung, bitte nur Sex

Die Wildbiene ist der Lonesome Ranger unter den Bienen. Sie hat kein soziales Netzwerk und trifft sich mit anderen Artgenossen nur zur Paarung.

Gemeinsam sind wir stark - wer sich im Tierreich umsieht, dem fallen direkt diverse Arten auf, die nach diesem Motto leben: Löwen jagen zusammen, um mehr zu fressen zu haben. Sardinen bilden riesige Schwärme, damit weniger von ihnen gefressen werden. Bei den Ameisen halten alle zusammen, um den Bau und die Königin zu schützen und Honigbienen schwänzeln sich gegenseitig vor, wo es leckeren Nektar gibt. Der Bienenschwarm ist für uns ja immer noch das Paradebeispiel für Schwarmintelligenz und soziale Netzwerke. Im Gegensatz zu den Menschen - da hört man von einer immer stärkeren Vereinzelung in der Gesellschaft. Ob es evolutionär gesehen sinnvoll ist, dass die Wildbiene ein Einzelgänger ist, erzählt uns Wissenschaftsjournalistin Anne Preger.