Das Rezept kommt aus den USA und heißt im Original Bulletproof Coffee: Ein Stück Butter in die Tasse Kaffee. Deutschlandfunk Nova-Reporter Martin Krinner und Johannes Döbbelt haben den Trinktest gemacht und sind immer noch wach.

Johannes macht mit Martin dem Bulletproof Coffee-Test in der Redaktion. Die beiden haben sich einen Kaffee gekocht und dann ein Stück Butter in die Kaffeetasse plumpsen lassen.

Butter bei de Kaffee
© Deutschlandfunk Nova

Geschmacklich? Ein wenig wie zu viel Sahne im Kaffee. Die Farbe ist dunkel Karamell mit ordentlich vielen Fettaugen drauf.

Butter bei de Kaffee

Die Butter sorgt dafür, dass das Koffein im Körper langsamer aufgenommen wird und so über den Tag verteilt länger wirkt. Dagegen kann zu viel Kaffee sogar dazu führen, dass wir noch müder werden. Studien haben belegt, dass Menschen, die weniger Kaffee trinken, weniger schnell ermüden

Weitere Maßnahmen gegen Müdigkeit:

  • Direkt morgens körperliche Aktivitäten, Frühsport, wechselwarm Duschen: Das hilft das Herz-Kreislaufsystem zu aktivieren. Dadurch fühlen wir uns wacher.
  • Spaziergänge im Freien, um den Sauerstoffgehalt zu erhöhen und das Herz-Kreislaufsystem zu aktivieren.
  • Lichttherapie: Blaulichtanteil in diesen Lichttherapielampen unterdrückt Melatonin. Dadurch fühlen wir uns schneller wacher.
  • Warm anziehen
  • Freizeitaktivitäten planen
  • Urlaub in Sonnenregion verbringen


Ursache für die Wintermüdigkeit:

Unser Hormonhaushalt verändert sich durch die kürzeren Tage. Wir bekommen weniger Licht ab. Mit Beginn der Dämmerung steigt der Melatoninspiegel. Das schlaffördernde Melatonin gewinnt mit zunehmendem Abend die Oberhand. Deshalb neigen wir in den Wintermonaten dazu, länger im Bett zu bleiben und länger zu schlafen. Pro Tag ungefähr eine halbe Stunde.