2016

Basstölpel ist Seevogel des Jahres

  • Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Den Vogel des Jahres 2016 kennen wir schon - der Naturschutzbund hatte vor Kurzem den Stieglitz auserkoren. Der Seevogel des Jahres 2016 ist erst heute bekannt gegeben worden.

Es ist der Basstölpel. Für den Titel Seevogel des Jahres ist der Verein Jordsand zuständig. Wie der Verein sagt, ist der Basstölpel an deutschen Küsten selten. Es gibt nur noch 680 Brutpaare und zwar ausschließlich auf Helgoland. Der Basstölpel ist der größte Vogel an der deutschen Küste - vergleichbar mit der Größe einer Gans. Auffällig sind sein schneeweißes Gefieder und sein aprikosen-farbener Kopf.

Der Basstölpel ist ein cleverer Jäger. Um Sandaale, Heringe oder Makrelen zu jagen, legt er Sturzflüge hin von bis zu 100 Stundenkilometern aus Höhen von bis zu 40 Metern. Insgesamt gibt es laut Jordsand noch rund eine Million Basstölpel im Nordatlantik und an der Ostküste Kanadas.