• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Als vermutlich ausgestorben galt Evergoderes cabrerai - diese Heuschreckenart hatte 50 Jahre lang niemand mehr gesehen.

Studierende der Umweltbiowissenschaften der Uni Trier haben die Tüpfelschrecke auf einer Expedition auf Gran Canaria wieder entdeckt. Zwei Monate lang hatten sie nach ihr gesucht und wurden eines Tages nach Einbruch der Dunkelheit fündig. Vorher hatten sie das Zirpen aller Heuschreckenarten analysiert und wurden bei einem unbekannten Zirpen stutzig. An einem Hang auf einem Grashalm saß dann das langbeinige Insekt mit dem besonders geformten Halsschild.

Das Exemplar ist ein Weibchen. Da nur die Männchen singen, muss es irgendwo zumindest noch ein männliches Exemplar geben.