• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Beim Fußball läuft viel mit Analyse und Statistik - den Spielern helfen aber manchmal auch Aberglaube und Rituale.

Der Sport-Informations-Dienst hat zusammengefasst, welcher WM-Spieler welchen Aberglauben hegt. Englands Dele Alli benutzt - seit er elf ist - dieselben Schienbeinschoner. Belgiens Thibaut Courtois fasst sich bei der Nationalhymne, wenn die Kamera ihn filmt, kurz ans Kinn. Spaniens Linksverteidiger Alba putzt sich kurz vor dem Spiel im Gang nochmal die Zähne.

Auch die deutschen Spieler haben ihre Spleens: Mesut Özil zum Beispiel betritt immer mit dem rechten Fuß zuerst den Platz. Mario Gómez zieht erst den linken Schuh an und dann den rechten - und der Zeitschrift "Mens Health" hat er mal gesagt, dass er auf der Toilette immer an das Pissoir geht, das ganz links ist. Die Gala hat noch mehr Marotten ausgegraben.