• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wer den Stars bei Youtube folgt, muss dafür vielleicht bald zahlen. Youtube will Betreibern großer Kanäle in seinem Portal ein Abomodell möglich machen.

Wer mindestens 100.000 Follower hat, kann knapp fünf Euro im Monat verlangen. So ein Premiumabo soll dann den Zugang zu extra Inhalten sichern, zum Beispiel zu Livestreams. Große YouTube-Kanäle sollen außerdem Fanartikel direkt über das Portal verkaufen können.

Youtube schafft mit dem Abomodell eine weitere Einnahmequelle für Youtuber, die die Macher vieler Inhalte auf dem Portal sind. Die verdienen im Moment an der Werbung mit. Allerdings hat Youtube die Anforderungen dafür vor kurzem deutlich hochgesetzt. Es gelten höhere Mindestwerte für Videoabrufe und Followerzahlen - damit profitieren nur wirklich große Kanäle von Werbeeinnahmen. Werbekunden hatten sich vorher beschwert, weil ihre Anzeigen zum Teil neben zweifelhaften oder extremistischen Videos auftauchten.