• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Die Niederlande sind eigentlich das Land der Bierbikes.

Hier hatten im Jahr 2000 zwei Brüder das Thekenfahrrad als Fietscafé oder auch "Bierfiets" erfunden. Jetzt sind im Zentrum von Amsterdam ab sofort keine Bierbikes mehr erlaubt.

Ein Gericht in den Niederlanden hat die Riesen-Tandems mit Bier-Zapfanlage verboten. Der Stadtrat hatte sich dafür eingesetzt. Begründung: Die Bierbikes führten zu massiven Problemen. Die Räder mit grölenden und pöbelnden Betrunkenen verursachten Verkehrsbehinderungen.

Und auch viele Bewohner im Amsterdamer Stadtzentrum störten die Bierbikes. Rund 6000 Menschen hatten letztes Jahr eine Petition für ein Verbot der Räder unterschrieben. Sie ärgerte unter anderem, dass Betrunkene draußen pinkelten.

Auch in Deutschland ist das Bierbike durch das Bundesverwaltungsgericht verboten worden. Es ist nur noch mit Sondergenehmigung erlaubt. Einige Betreiber tarnen das Bierbike deshalb zum Beispiel als Sport-Gerät, wie hier in Hamburg. Letztes Jahr wurden aber auch Sondergenehmigungen in Berlin für etliche Straßen gekippt.