• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Auf einen Deich zu starren, das kann etwas Entspannendes haben.

Ein Forschungsteam der Uni Swansea sagt: Das gilt vor allem dann, wenn die Deich-Mauern möglichst abwechslungsreich aussehen. Die Forschenden hatten rund 1000 Menschen Fotos von verschiedenen Befestigungen gezeigt und gefragt, wie anziehend, interessant und beruhigend sie die Dämme fanden. Besonders gut kamen Dämme an, die dicht bewachsen waren, eine unregelmäßige Struktur hatten und aussahen, als wären sie schon älter.

Ähnliche Ergebnisse bei Studien zu Parks

Die Ergebnisse decken sich mit Studien zu Wiesen, Wäldern oder Parks - auch die empfinden Menschen um so entspannender, je vielfältiger sie sind.

Die Forschenden wollte wissen, ob das auch für Küstenbefestigungen gilt, weil mehr und mehr Küsten befestigt werden - zum Beispiel, um sich gegen den steigenden Meeresspiegel zu wappnen.