• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Die Berliner Polizei will mehr erreichen gegen Fahrraddiebstahl.

Dazu startet jetzt ein Pilotprojekt. Wenn ein Diebstahl angezeigt wird, werden Ort, Zeit und weitere Daten zur Tat in eine offen zugängliche Tabelle eingetragen. Zum Start hat die Polizei die Tabelle auch schon mit Daten aus zurückliegenden Diebstählen befüllt.

Experimentierfreudige Programmierer gesucht

Die Polizei hofft, dass Programmiererinnen und Programmierer die Daten auswerten und zum Beispiel Apps entwickeln, die Radfahrende vor Diebstahl warnen - oder ein Muster sehen, ob Räder zu bestimmten Uhrzeiten gestohlen werden, und an der Straße oder aus Hinterhöfen. Letztes Jahr wurden in Berlin im Schnitt fast 80 Diebstähle pro Tag gemeldet. Weniger als fünf Prozent der Diebstähle konnten aufgeklärt werden.

Seltenes Open-Data-Projekt im Sicherheitsbereich

Die Polizei will testen, ob die Daten-Tabelle auf Interesse stößt. Solche Projekte, also Daten der Allgemeinheit zugänglich zu machen, gibt es immer wieder. Im Bereich Kriminalität und Sicherheit sind solche Open-Data-Projekte aber selten.