Bundestag

Petition für männliche Kartoffeln

  • Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Sie heißen Agata, Agnes oder Bettina und sind einfach nur lecker.

Jetzt muss sich der Bundestag mit diesen Kartoffel-Sorten beschäftigen. Im Petitionsausschuss ist der Antrag auf Gleichbehandlung der Geschlechter bei der Vergabe von Kartoffel-Namen eingegangen. Die Petition 66.662 hält es für ungerecht, dass weit mehr als 90 Prozent aller Kartoffelsorten weibliche Namen trügen. Der Initiator der männlichen Kartoffel-Petition fordert mittelfristig eine ausgeglichene Mischung zwischen weiblichen und männlichen Kartoffel-Bezeichnungen, so wie es auch bei der Namensgebung von Hoch- und Tiefdruckgebieten gemacht wird.

Eine Kartoffel mit einem Schnurrbart
© dpa
Diese Kartoffel könnte Klaus, Daniel oder Leon-Felix heißen.

Jetzt muss der Initiator in den nächsten vier Wochen 50.000 Unterstützer gewinnen. Dann darf er sein Anliegen mit den Abgeordneten in einer öffentlichen Sitzung des Petitionsausschusses diskutieren. Aber auch so soll die geschlechtsspezifische Kartoffel-Benennung laut Bundestag parlamentarisch geprüft werden, falls sie denn "von allgemeinem Interesse" ist.