• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Es gibt Neues zu einem Corona-Impfstoff.

Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech teilte heute mit, dass seine Impfung den Daten nach einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor einer Covid-19-Infektion bietet.

Das ist ein Zwischenergebnis aus einer klinischen Studie. Daran nehmen etwa 44.000 Menschen in den USA und fünf weiteren Ländern teil. Ein Teil von ihnen bekommt die Impfung, ein anderer Teil einen Placebo. Die Fachleute hinter der Studie haben inzwischen 94 Corona-Infektions-Fälle ausgewertet. Wie viele Infektionen es in jeweils welcher Testpersonen-Gruppe gab, ist aber noch nicht bekannt, weil die Studie noch läuft. Die Teilnehmenden wurden nur bei Symptomen auf Corona getestet. Deshalb bleibt die Frage offen, ob geimpfte Personen sich vielleicht doch mit dem Virus anstecken konnten, symptomfrei geblieben sind und das Virus dann vielleicht unbewusst weiterverbreitet haben.

Biontech und das Pharma-Unternehmen Pfizer wollten wahrscheinlich ab nächster Woche für den Impfstoff eine Notfallzulassung bei der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA beantragen. Damit können Impfstoffe schon eingesetzt werden, während noch weitere Tests daran laufen. Die Behörden in den USA und in anderen Ländern bezweifeln allerdings, dass ein Impfstoff vor Ende des Jahres fertiggestellt werden kann.