• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

In einigen Ländern ist Cannabis mittlerweile legal. Forschende aus Kanada haben untersucht, ab welchem Alter es erlaubt sein sollte.

Sie haben geschaut, wie sich Menschen, die zu unterschiedlichen Zeiten mit dem Kiffen anfangen, im späteren Leben unterscheiden; etwa in Sachen Bildungsniveau und körperlicher und psychischer Gesundheit.

Die Forschenden stellten in ihrer Studie fest: Die Gesundheit war bei Menschen besser, die erst mit 18 zum ersten Mal gekifft hatten. Das Bildungsniveau war bei Menschen besser, die erst mit Anfang 20 gekifft hatten.

Die Forschenden empfehlen: Wenn ein Land Cannabis erlaubt, sollte das Mindestalter dafür 19 Jahre sein. Das sei gesundheitlich am ehesten vertretbar. Vorher hatten Forschende ein Mindestalter von 21 bis 25 empfohlen. Dann ist laut der neuen Studie aber die Gefahr größer, dass Jugendliche sich Cannabis illegal besorgen und schon früher mit dem Kiffen anfangen.