• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wer hätte gedacht, dass es so einfach ist, ein besserer Mensch zu werden?

30 Minuten Training am Tag reichen laut einer Studie aus, um hilfsbereiter und selbstloser zu werden. Was nach schlechter Ratgeber-Lektüre klingt, kommt von Wissenschaftlern der Uni Würzburg und des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. Über neun Monate hinweg haben sie Probanden verschiedene mentale Trainings absolvieren lassen. Einige von ihnen waren danach großzügiger und eher bereit, spontan zu helfen und mehr zu spenden.

Erfolgreich waren zwei Übungen: In Meditationseinheiten ging es darum, Glück, Sicherheit und Zufriedenheit zu empfinden. In dem zweiten Training sollten sich Zweiergruppen detailliert von unangenehmen Erlebnissen berichten und von Dingen, für die sie dankbar sind, während der andere nur zuhört. Andere Trainings zum Körpergefühl und regelmäßige Perspektivwechsel zeigten dagegen keinen Effekt. Die Forscher schlagen Übungen zum Beispiel für Schulen und am Arbeitsplatz vor.