• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Vielleicht gab es auf der Erde schon vor 890 Millionen Jahren die ersten Tiere.

Forschende haben in den Bergen von Kanada Versteinerungen entdeckt, die möglicherweise von Schwämmen stammen. Früher waren dort, wo die Berge jetzt sind, Meeresriffe. Eigentlich gehen Wissenschaftler davon aus, dass es vor 890 Millionen Jahren noch gar nicht genug Sauerstoff auf der Erde gab - sondern, dass frühestens vor 800 Millionen Jahren genug für tierisches Leben da war.

Die Forschenden, die die möglichen Schwamm-Fossilien entdeckt haben, schreiben im Fachmagazin Nature, dass die Schwämme sich wohl in der Nähe von sauerstoffbildenden Bakterien angesiedelt haben.

Schwämme sind die ersten Tiere, die es auf der Erde gab. Sie haben noch keine Muskeln oder Nerven, aber sie haben schon komplexe Zellen mit bestimmten Funktionen.

Wann genau es die ersten Tiere gab, ist unklar. Die ersten eindeutigen Nachweise für Schwämme waren bisher 540 Millionen Jahre alt. Allerdings geht die Wissenschaft tatsächlich davon aus, dass der gemeinsame Vorfahre der Schwämme schon vor knapp einer Milliarde Jahre gelebt haben könnte.