• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Vitamin D gilt schon seit einiger Zeit als nützlich im Kampf gegen eine Infektion mit Covid-19.

Aber es ist nicht das einzige Vitamin, was uns besser gegen Coronaviren oder andere Atemwegserkrankungen schützen kann. Zwei britische Forschende haben gerade eine Studie veröffentlicht, welche Vitamine konkret in Frage kommen.

Für ihre Analyse haben sie die Daten aus einer großen britischen Ernährungsstudie ausgewertet. Dort hatten mehr als 6.000 Menschen ein Jahr lang dokumentiert, was sie alles zu sich genommen haben.

Dabei zeigte sich, dass diejenigen, die gut mit den Vitaminen A, E und D versorgt waren, deutlich seltener unter Atemwegsinfektionen litten als andere. Ihr Immunsystem war deutlich besser aufgestellt. Das galt auch, wenn andere Faktoren, wie Rauchen oder das Alter berücksichtigt wurden. Die Versorgung mit Vitamin C machte dagegen keinen Unterschied.

Die Forschenden raten deshalb, unbedingt besser auf die Vitaminversorgung zu achten. Von einer unkontrollierten Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln halten sie aber nichts.