• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Bäume verdursten offenbar unter bestimmten Umständen sehr schnell.

Das haben Forschende der Universität Basel im Hitzesommer 2018 festgestellt, durch Messungen in den Kronen großer und alter Fichten. Die Forschenden schreiben im Fachmagazin PNAS, dass anhaltende Trockenheit dazu führt, dass das hydraulische System der Bäume kollabiert. Das soll eigentlich Wasser aus dem Boden nach oben transportieren. Bricht das System zusammen, sterben die Bäume innerhalb weniger Tage - und damit schneller, als Laborexperimente ergeben hatten.

Bäume erholen sich nicht vom Wassermangel

Die Bäume können sich auch nicht wieder vom Wassermangel erholen. Laut den Forschenden gibt es gerade bei flach wurzelnden Fichten eine Art kritischen Kipp-Punkt. Der wird schlagartig erreicht, wenn ein Großteil der Wurzeln den Kontakt zur Bodenfeuchtigkeit verliert.