• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Im Vergleich zu anderen Tieren hat der Mensch besondere Augen.

Und zwar heben sich die Pupille und die Iris von einer weißen Sklera ab. Bei anderen Tieren ist die Sklera dunkler. Forschende der Uni Konstanz haben mit Menschen und Schimpansen einige Experimente vorgenommen, die Hinweise auf die Funktion des Weiß im menschlichen Auge geben sollten. Dabei wurden beiden Gruppen Bilder mit menschlichen und tierischen Gesichtern vorgelegt. Aufgabe war, die Blickrichtung zu bestimmen, worauf die Affen mit Leckerlis trainiert wurden.

Augen-Weiß ist evolutionärer Vorteil

Heraus kam, dass am Ende sogar die Schimpansen die Blickrichtung von Menschen besser erkennen konnten als die ihrer Artgenossen. Die Forschenden sehen das als Beweis für ihre These, dass das Weiß im Auge wahrscheinlich ein evolutionärer Vorteil für den Menschen ist. Denn so könne er über die Augen besser als andere Lebewesen und auf einzigartige Weise kommunizieren.