• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wir essen zu viel Zucker - und das bringt viele gesundheitliche Risiken, zum Beispiel Übergewicht, Diabetes oder Karies. Ein Problem dabei ist, dass es in vielen Lebensmitteln sehr viel versteckten Zucker gibt.

Doch seit kurzem werden Lebensmittelketten wie Rewe, Lidl, Edeka oder Aldi aktiv. Sie wollen bei ihren Eigenmarken Zucker und auch Salz reduzieren - zum Beispiel bei Joghurt, Tiefkühlpizza oder Müsli. Allerdings sind die Handelsketten dabei vorsichtig, weil sie die Kunden nicht mit einem komplett anderen Geschmack der Produkte verschrecken wollen. Diese Woche will ein Supermarkt Schokopudding bei den Kunden testen, den es in drei Varianten mit 20 bis 40 Prozent weniger Zucker gibt.

Verbraucherschützer finden so etwas grundsätzlich positiv, fordern aber noch mehr. Von der Verbraucherzentrale Hamburg heißt es zum Beispiel: Wenn man in ein hochgezuckertes Müsli 20 Prozent weniger Zucker reintut, wird es auch nicht viel gesünder. Damit das die Käufer sofort erkennen, sollte das auch klar auf der Verpackung stehen - etwa mit der Lebensmittel-Ampel.