• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wenn euer Auto schonmal von einem Marder lahmgelegt wurde, dann seid ihr nicht allein: Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 200.000 Fälle gemeldet.

Aber warum fressen die Tiere überhaupt Kabel durch und was kann man dagegen tun? Darüber schreibt eine Biologin der Uni Braunschweig gerade ihre Masterarbeit. Für ihre Experimente stellte sie in mehreren Tierparks alte Autos und landwirtschaftliche Geräte in Mardergehege und beobachtete das Verhalten der Allesfresser. Dabei kam heraus: entgegen gängiger Annahmen kauen Marderweibchen genauso gern an Schläuchen und Kabeln wie ihre männlichen Artgenossen. Beide beißen bevorzugt in dünne Kabel. Auch das Material spielt dabei eine Rolle: Gummi und Silikon sind für Marderzähne kein Problem, Schläuche aus Metallgeflecht bekommen sie aber nicht durch.

Ein an der Studie beteiligter Biologe beantwortet die Frage, warum Marder überhaupt Leitungen anknabbern, vor allem mit Territorialverhalten: Ein fahrendes Auto kann unterwegs den Duft von Artgenossen aufnehmen und Marder zur Kabelattacke animieren. Manchmal seien aber einfach Neugier und Spieltrieb schuld.