• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wie praktisch wäre das denn? Wenn ihr mal müsst, bildet sich auf magische Weise ein After - wenn ihr fertig seid, verschwindet er direkt wieder.

Es gibt ein Lebewesen, das so eine beneidenswerte Eigenschaft hat. Meerwalnuss heißt das quallen-artige Tier und sieht tatsächlich mit ein bisschen Fantasie so aus wie eine durchsichtige, zehn Zentimeter lange Walnuss mit Umhang. Der US-Biologe, der den verschwindenden Anus entdeckt hat, nennt das Ergebnis "spektakulär".

Als er Meerwalnüsse untersuchte, wunderte er sich, dass er ihren After nicht finden konnte. Stattdessen tut sich bei den Tieren fürs große Geschäft plötzlich eine Öffnung auf. Kurz danach ist sie wieder weg. In den transparenten Seebewohnern sammeln sich Verdauungsabfälle an, bis sich die Eingeweide ausstülpen. Sie berühren schließlich die Außenhaut der Meerwalnüsse und bilden da eine Öffnung. Das passiert etwa einmal die Stunde, berichtet der Wissenschaftler in einem Fachmagazin. Er sucht jetzt nach anderen Tieren mit Verschwinde-After, aber bisher hat er noch keine entdeckt.