• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Wer im Studium Probleme hat, soll jetzt besser unterstützt werden.

Es gibt ein neues Online-Portal des Bundesbildungsministeriums. Es richtet sich vor allem an Studierende, die überlegen, ihr Studium abzubrechen. Auf der Seite "studienabbruch-und-dann.de" können sich Interessierte über Hilfsangebote informieren, um die Uni doch noch erfolgreich zu beenden. Eine interaktive Landkarte listet etwa Beratungs- und Vermittlungsprojekte auf, die Betroffenen individuell und vor Ort zur Seite stehen.

Studienabbruch - und dann?

Außerdem bekommen Studenten auf der Seite auch Tipps über Karrierechancen, wenn sie die Uni schmeißen und doch lieber eine Ausbildung machen möchten. In Videos erzählen ehemalige Studierende zum Beispiel von ihren Erfahrungen.