• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Der US-Unternehmer Elon Musk ist bekannt für seine überdimensionalen Großprojekte. Jetzt hat er wieder neue vorgestellt.

Musk will in sieben Jahren Menschen auf den Mars schicken. In fünf Jahren soll schon mal technische Ausrüstung dorthin gebracht werden, die es möglich machen soll, dass Menschen auf dem Mars überleben. Musk sagte, die Pläne gebe es schon länger, jetzt sei aber ein Weg gefunden worden, das alles auch zu finanzieren.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Wie realistisch ist dieses Mars-Abenteuer?

Viele Experten halten eine bemannte Mission zum Mars in näherer Zeit durchaus für möglich. Am ambitionierten Zeitplan gibt es aber Zweifel.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Markus Czupalla, Professor für Raumfahrtsystemtechnik von der Fachhochschule Aachen, meinte etwa, was bemannte Raumfahrt angehe, habe SpaceX bisher nur bei Seifenkistenrennen mitgemacht, wolle aber in sieben Jahren bei der Formel-Eins dabei sein. Das Unternehmen habe keine Erfahrung bei der Durchführung bemannter Flüge, beim Bau von Mars-Unterkünften oder bei lebenserhaltenden Geräten.

Elon Musk - ein Aufschneider?

Der Leiter des Instituts für Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Dresden, Martin Tajmar, ist von Musks Plänen hellauf begeistert. SpaceX habe die Triebwerke und den Tank bereits fertig gebaut. Wenn einer es schafft, Menschen in den nächsten Jahren auf den Mars zu bringen, dann sie. 

Charley Lineweaver von der Australian National University sagte, die Wissenschaft dahinter sei realistisch.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Könnten Menschen auf dem Mars wirklich überleben?

Allein die Reise dorthin dürfte ein halbes Jahr dauern. Auch wenn der Mars der Erde recht ähnlich ist, ist das Klima dort eher unfreundlich: auf dem Mars wird es bis zu minus 133 Grad Celsius kalt. Und die Weltall-Strahlung ist wesentlich höher als auf der Erde. 

Die Schwerelosigkeit würde außerdem langfristig Muskeln, Knochen und Kreislauf schwächen und das Risiko ist hoch, dass sich unter den Mars-Bewohnern Krankheiten schnell verbreiten. 

Ein Hauptproblem ist auch, woher die Bewohner ihr Essen bekommen. Lebensmittel anbauen ist nämlich äußerst schwierig. Es gibt aber schon viele wissenschaftliche Projekte, die das testen.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.