• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Für mehr Insektenschutz und mehr Artenvielfalt könnten auch Friedhöfe nützlich sein.

Die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landespflege hat Tipps veröffentlicht, wie Friedhöfe ökologisch aufgewertet werden könnten. Sie empfiehlt zum Beispiel, dass Gebäude Öffnungen, Nischen und Spalten haben, so dass dort Fledermäuse leben können. Außerdem sei es gut, wenn Sträucher, Hecken und Wiesen wild wachsen können, damit es ein guter Platz für Insekten und Vögel wird. Angehörige könnten auch darauf achten, dass Gräber mit heimischen Pflanzenarten bepflanzt werden und mit Blumen, deren Blüten ungefüllt sind. Ungefüllte Blüten heißt, dass die Pollen und Nektar in der Mitte für Bienen gut zugänglich sind, wie zum Beispiel bei Sonnenblumen. Blumen, bei denen nur die Blütenblätter sichtbar sind, wie zum Beispiel bei Rosen, bringen Insekten nichts.