• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Das Nervengift VX - damit wurde wahrscheinlich der Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ermordet.

Spuren des Gifts wurden am Kopf des toten Kim Jong Nam gefunden. Wie genau ihm der chemische Kampfstoff verabreicht wurde ist noch nicht klar, es gibt verschiedene Möglichkeiten: Er kann damit angesprüht worden sein oder es wurde ihm auf die Haut geschmiert.

Husten, Übelkeit, Krämpfe, Schmerzen, Tod

VX ist eine geruchlose Flüssigkeit, die oft leicht gelblich und ölig ist. Das Gift kann über die Haut in den Körper eindringen, aber auch über die Augen und Atemwege. Es wirkt dann innerhalb von Sekunden oder Minuten. Dabei blockiert VX wichtige Enzyme für das Nervensystem. Wer damit vergiftet wird, muss erst husten und ihm wird übel. Dann wird die Atemmuskulatur gelähmt, der Vergiftete bekommt starke Krämpfe und Schmerzen und stirbt schließlich.

Schon ein Milligramm kann tödlich sein, wenn ein Erwachsener das Nervengift einatmet. Über die Haut aufgenommen führen etwa 10 Milligramm zum Tod. Es gab aber auch schon Todesfälle, bei denen die Opfer mit viel weniger vergiftet wurden. - VX zählt damit zu den giftigsten chemischen Kampfstoffen.