• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

In Österreich wird zum ersten Mal eine Öl-Pipeline genutzt, um aus ihr Energie zu gewinnen.

In die Pipeline wurde eine Turbine eingebaut - auf 1300 Metern Höhe, bevor es weiter bergab geht. Das Öl treibt die Turbine an, wie sonst Wasser in einem Wasserkraftwerk. 

Den Strom verbraucht die Pipeline selbst

In der Theorie soll sie soviel Strom erzeugen, dass es für 3000 Haushalte reicht. Tatsächlich versorgt der Strom aus der Öl-Turbine aber die Pipeline selbst, denn auch die braucht Strom, um das Öl über den Berg zu pumpen. Das Kraftwerk soll etwa ein Zehntel der Energie dafür zurückgewinnen.

Die Transalpine Pipeline transportiert Öl aus Tankern vom Hafen von Triest in Italien nach Süddeutschland. Die Pipeline liefert etwa ein Drittel des Rohöls, das in Deutschland verbraucht wird. Dabei wird das Öl von Meereshöhe bis auf 1600 Meter über die Alpen gepumpt.