• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Ein wissenschaftlicher Tipp bei der Partnersuche: Ihr solltet Optimisten bevorzugen - das ist gesünder! Das empfiehlt ein Forscher von der Universität Michigan in den USA.

Er hat acht Jahre lang mehr als 4500 ältere Paare begleitet. Seinen Ergebnissen zufolge gibt es einen Zusammenhang zwischen der eigenen Gesundheit und dem Optimismus des Partners, mit dem wir alt werden. Demnach schaffen positiv gestimmte und gesund lebende Menschen auch ein gesünderes Zuhause: Sie ermutigen einen, Sport zu machen oder sich gesünder zu ernähren.

Mit positivem Beispiel voran

Dabei reicht es oft, mit positivem Beispiel voran zu gehen: Wenn einer von beiden zum Beispiel mit dem Rauchen aufhört und mit Sport anfängt, zieht der andere meist im Abstand von wenigen Wochen oder Monaten nach. Ein gesunder Lebensstil hilft dann auch dabei, degenerativen Krankheiten wie Alzheimer und Demenz vorzubeugen.

Dem Forscher zufolge ist Optimismus zwar meist Charaktersache, es gibt aber Mittel und Wege, optimistisches Denken zu üben - vorausgesetzt der Wille ist da.