• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Wo viele Menschen sind, kann man sich leichter anstecken, klar.

Dennoch strömen viele gerade dorthin, wo Schnee liegt, um Schlitten zu fahren oder einfach spazieren zu gehen. Warum Menschen sich dem Risiko aussetzen, auf potenziell viele andere zu treffen, das ist für Andrea Heine vom Berufsverband Deutscher Psychologen nachvollziehbar. Sie sagte, es sei zwar nicht logisch, doch die Menschen wollten einfach raus und Spaß haben. Deshalb sei es menschlich doch verständlich.

"Mir passiert doch nix!"

Die Psychologin Anne Böckler-Raettig von der Uni Hannover erklärt das noch mit einer besonderen Eigenschaft der Menschen, dem "confirmation bias" oder Bestätigungsfehler. Dadurch werten wir Argumente weniger stark, wenn sie nicht zu unseren Überzeugungen passen. Stattdessen sammeln wir Bestätigungen für das, was wir sowieso schon glauben. Dazu kommt noch, dass viele sich in Sicherheit wiegen und einfach glauben: "Mir passiert schon nichts".