• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Wer den Jäger tötet, schützt die Beute - erscheint logisch.

Deswegen haben Forschende in einer Studie geraten: Wer das nordamerikanische Rentier, das Berg-Karibu, schützen will, sollte Wölfe töten. Denn Wölfe fressen Karibus.

Eine neue Studie aus Kanada widerspricht. Das Forschungsteam schreibt, dass bei der vorherigen Studie falsch gerechnet wurde. Die Forschenden stellten fest: Besonders wenige Karibus gibt es im Süden der kanadischen Provinz British Columbia. Da leben aber kaum Wölfe.

Das Team vermutet, dass das größte Problem die Abholzung der Wälder ist: in denen verstecken sich die Karibus vor ihren Fressfeinden. In Kanada wird Wald unter anderem für Skipisten abgeholzt.