Sozialwissenschaft

Jobverlust kann jahrelang Vertrauen in Menschen zerstören

  • Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google
Den Job zu verlieren, weil man im Betrieb nicht mehr gebraucht wird, das ist eine ziemlich unangenehme Erfahrung.

Britische Sozialwissenschaftler haben sich jetzt mit den Langzeit-Folgen einer solchen Kündigung beschäftigt. Dafür haben sie Interviews mit fast 7000 Menschen ausgewertet, die Probanden wurden einmal 1991 und einmal 2008 befragt. Die Forscher stellten fest: Wenn die Probanden in dieser Zeit eine Kündigung bekamen, dann senkte das ihr Vertrauen in andere Menschen.

Auch wenn die Betroffenen im Anschluss schnell einen neuen Job fanden, waren viele noch jahrelang misstrauischer gegenüber ihren Mitmenschen als andere. Laut den Forschern dauerte es bis zu zehn Jahre, bis die Kündigung auch psychisch verarbeitet war.

Mit ihrer Studie wollen sie auch auf die gesellschaftlichen Kosten aufmerksam machen, die die letzte Wirtschaftskrise verursacht hat.