• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Estland macht Schluss mit der Käfighaltung von Pelztieren.

Bis Ende 2025 müssen alle Pelztierfarmen, die es noch gibt, schließen. Das Parlament hat eine Gesetzesänderung dazu beschlossen. Damit wird das Züchten und Töten von Tieren verboten, wenn das einzige Ziel ihre Pelze sind.

Tierschützende hatten die Käfighaltung in den Pelztierfarmen immer wieder als grausam kritisiert. Sie sprachen nun von einem historischen Sieg. Man arbeite seit Jahren dafür und freue sich sehr, dass Estland als erster baltischer Staat Pelztierfarmen verboten hat. Ein Verbot wird in dem Land seit mehr als zehn Jahren diskutiert. Zwei frühere Gesetzesentwürfe sind aber gescheitert.