• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will zum ersten Mal seit fast zehn Jahren Astronauten ohne russische Hilfe ins All befördern.

Die Nasa teilte mit, dass Ende Mai zwei Astronauten vom US-Stützpunkt Cape Canaveral aus starten sollen. Eine Kapsel des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX soll sie zur Internationalen Raumstation bringen. Seitdem die Nasa ihre Space Shuttle eingemottet hatte, waren für die eigenen Raumfahrenden Flüge in russischen Sojus-Kapseln gebucht worden. Das wurde in den USA aus finanziellen und politischen Gründen kritisiert.

In den letzten Jahren hatte das Unternehmen SpaceX schon einige Frachttransporte für die ISS übernommen. Letztes Jahr flog die Firma dann erfolgreich ihre Dragon-Kapsel zur ISS - allerdings noch ohne Crew an Bord. Als das Gefährt aber wieder am Boden war, wurde es bei Tests aus Versehen zerstört. Deswegen musste die Nasa noch etwas länger auf Starts vom eigenen Weltraumbahnhof warten.