• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Einfach schön, so ein Sternenhimmel.

Allerdings warnt die deutsche Astronomische Gesellschaft, dass es mit der schönen Aussicht bald vorbei sein könnte. Sie kritisiert, dass das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX seit 2019 massenhaft Satelliten ins All bringt. Ziel sind 30.000 Satelliten, mit denen SpaceX auf der Erde für schnelles Internet sorgen will. Das Problem ist laut den Astronomen: Bald könnte man mit dem bloßen Auge am Himmel mehr Satelliten sehen als Sterne.

Die Forschenden sagen, dass dadurch ein wichtiges menschliches Kulturgut gefährdet wird. Sie sorgen sich aber auch um die Wissenschaft - denn die Satelliten könnten Teleskope stören und es so schwieriger machen, das Universum zu erforschen. Außerdem steigt für Raumschiffe, Raketen oder Raumstationen die Gefahr, mit Satelliten zusammenzustoßen.