• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Mandelmus, Mandelmilch, Gesichtscreme mit Mandelextrakten - Mandeln gelten nicht nur als lecker, sondern auch gesund.

Deshalb werden sie in vielen Produkten eingesetzt und gerne gekauft. Allerdings brauchen Mandeln im Anbau extrem viel Wasser - nämlich bis zu 15.000 Liter pro Kilo - und darunter leiden inzwischen Leute in den Anbaugebieten. Vor allem in Kalifornien, denn dort wachsen 80 Prozent der weltweit verkauften Mandeln. Darüber hat das ARD-Magazin "Plusminus" berichtet, mit Fokus auf die besonders trockene Gegend Central Valley.

Demnach haben Mandelfarmer dort seit einer großen Dürre 2014 kurzerhand etliche tiefe Brunnen gebohrt, die das Grundwasser der Region anzapfen. Seitdem sind bei vielen Anwohnern die Brunnen ausgetrocknet, auch aus manchen Wasserhähnen kommt nichts mehr. Haushalte müssen deshalb über Wassertanks versorgt werden. Kalifornische Umweltbehörden schreiben den Farmern inzwischen vor, dass sie nicht mehr so viel Wasser abpumpen dürfen. Das hat zu Protesten geführt und zu Kritik von US-Präsident Donald Trump.