• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Viele Firmen schalten gerne Anzeigen bei Facebook, weil das Unternehmen ihnen verspricht, dass die Werbung dort bei sehr vielen Menschen ankommt.

Ein Beispiel: In den USA kann Facebook nach eigenen Angaben 41 Millionen junge Erwachsene unter 24 Jahre erreichen. Das Problem: Laut der offiziellen Statistik leben in den USA nur 31 Millionen Menschen in dieser Altersgruppe, also zehn Millionen weniger, als Facebook angeblich User hat.

Viele Medien berichten über diesen Widerspruch und zitieren einen Analysten der US-Firma Pivotal. Die Zahlen stimmen demnach auch für andere Länder nicht, darunter Australien, Großbritannien, Frankreich und Irland.

Facebook selbst teilte mit, es sei gar nicht das Ziel, dass die User-Zahlen mit offiziellen Statistiken übereinstimmen. Außerdem basierten sie auf Selbstauskünften und es würden auch Personen mitgezählt, die nicht in dem jeweiligen Land leben.

Gerade erst musste Facebook einräumen, dass während der US-Präsidentschaftswahl hunderte Fake-Accounts aus Russland in den USA Wahlwerbung geschaltet hatten.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.