• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Sozialer Zusammenhalt, Gesundheit, Entscheidungsfreiheit - und Geld kann natürlich auch nicht schaden:

Anhand Kriterien wie diesen haben Forscher im Auftrag der Vereinten Nationen den jährlichen Weltglücksbericht erstellt. Wie in den vergangenen Jahren liegen die Skandinavier vorn: Platz eins geht diesmal an Finnland, gefolgt von Norwegen, das im letzten Jahr den Spitzenplatz belegte. Es folgen Island, Dänemark und - als erstes Land außerhalb Skandinaviens die Schweiz. Deutschland schafft es auf Rang 15, das ist eine Stufe besser als im letzten Jahr.

Neu war diesmal, dass auch das Glücksempfinden von Migranten gemessen wurde. Das Ergebnis: Die zehn Länder mit dem besten Ranking besetzen auch hier die vorderen Plätze. Der Wirtschaftswissenschaftler Jeffrey Sachs erklärt das so: Der Reichtum der jeweiligen Gastgeberländer sei nicht so entscheidend wie die Akzeptanz vor Ort und die Fähigkeit der dort lebenden Menschen, selbst Glück zu empfinden.

Der World Happiness Report für insgesamt 156 Länder wird auf Grundlage von Daten des Meinungsforschungsinstitutes Gallup erstellt.