• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Auch 2018 lagen Hellseher wieder spektakulär daneben.

Der Mainzer Mathematiker Michael Kunkel hat sich für die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften Prognosen von Hellsehern, Astrologen und Wahrsagern angeguckt und geprüft, was davon eingetreten sind.

Beispielsweise waren sich ein mexikanischer Hellseher und eine Astrologin aus Liechtenstein sicher, dass Deutschland dieses Jahr wieder Fußballweltmeister wird - oder zumindest das Finale erreicht. Andere haben zwar auch vorausgesagt, dass die Mannschaft scheitern wird - aber nicht explizit in der Vorrunde. Und es war dann auch immer vom Rücktritt des Bundestrainers die Rede.

Die prognostizierten Weltuntergänge sind nicht eingetreten und die Katastrophenprognosen waren zu schwammig, um eine wirkliche Vorhersage zu sein. Beispielsweise gibt es immer wieder Wirbelstürme in der Karibik - aber wann und wo genau? So präzise versuchen es die Wahrsager dann doch nicht.

Besonders absurde Prognosen kamen vom kanadischen "Medium" Nikki Pezaro: Für 2018 hat sie auf ihrer Website mehr als 400 Voraussagen veröffentlicht, darunter die Entdeckung eines etwa drei Meter großen Riesenkaninchens, die Geburt einer rosafarbenen Kuh in China und einen Banküberfall durch einen Papagei. Nichts davon ist passiert.