Tom Westerholt

Tom Westerholt

Ich bin permanent auf der Suche. Jetzt nicht metaphorisch im Sinne eines Lebenssinns oder so. Ich bin permanent auf der Suche nach meinem Krempel. Schlüssel, Telefon, Jacke, Schal: quasi nach allem, was nicht an mir festgewachsen ist.

Was ich nie wieder am Mikro sagen werde "Die Superhits der 70er und 80er und das beste von heute…"

Worüber ich bei Partys am liebsten rede über Getränkekombinationsmöglichkeiten. Ein tolles Wort. Was kann man womit kombinieren, ohne am nächsten Morgen den größtmöglichen Kater davon zu bekommen? Damit versuche ich, perfide von Fragen an mich abzulenken, wie "was kannst Du denn gerade so im Kino empfehlen…"

Will ich mal interviewen Peter Lindbergh, Emmanuel Pahud. 

Mein liebstes Outfit Snowboard-Klamotten im Winter, Rennrad-Klamotten im Frühjahr, Neopren-Shorty im Sommer, Mountainbike-Klamotten im Herbst. Dazwischen, wann immer es geht, Motorradkombi und Helm.

Was mir zu kompliziert ist lasse ich mir erklären. Wenn es mich interessiert. Wenn nicht, brauche ich es auch nicht zu wissen. 

Dazu guter Pop ja, sehr gerne. Am besten aus den einfühlsamen Händen unserer Musikredaktion. Die können das. 

alle Moderatoren