Die Verkehrsbetriebe in Helsinki haben einen neuen Busdienst gestartet, der auf den Namen Kutsuplus hört. Diese Busse haben keine festen Haltestellen, die Fahrgäste können ein- und aussteigen, wo sie wollen - und die Busse via App bestellen.

Im Prinzip fühlt sich das ein klein wenig wie eine Taxifahrt an: Via App wird der Kutsuplus-Bus geordert, bezahlt werden dann 3,50 Euro plus 45 Cent pro Kilometer. Feste Routen gibt es also nicht mehr für den Kutsuplus-Bus. Er kreuzt durch Helsinki, im Herzen von Kutsuplus berechnet ein Algorithmus die direkteste Route, und zwar aus der Schnittmenge der gewünschten Fahrstrecken aller Passagiere, die grob in die gleiche Richtung fahren wollen.

Kutsuplus: Ein wegweisendes Mobilitätskonzept

Martin Weigert von Netzwertig schreibt dazu: "Kutsuplus ist eines der aufregendsten und wegweisendsten Mobilitätskonzepte seit langem."

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Das neue Bussystem soll ausgebaut werden. "Interessant finde ich, dass auch Taxifahrer ihre anfängliche Skepsis überwunden haben", sagt DRadio-Wissen-Reporterin Martina Schulte. "Sie sehen die Chance, von der geplanten Kutsuplus-Expansion zu profitieren." Taxifahrer könnten einzelne Touren von Passagieren an ungünstig gelegene Orte übernehmen.