Sylt, Berlin, Köln, Freiburg: Von Juni bis August können wir von einem Ende Deutschlands bis ans andere für nur neun Euro im Monat fahren. Die wichtigsten Infos zum Ticket im Überblick.

Sowohl Bundestag und Bundesrat haben das 9-Euro-Ticket durchgewunken – bei aller Kritik, die es daran auch gab. Viele aber freuen sich auf die Möglichkeit, billig mit dem öffentlichen Nahverkehr zu reisen.

Wann und wo kann ich das Ticket nutzen?

  • Die Sonderaktion läuft vom 1. Juni bis Ende August. Das Ticket gilt ab dem 1. für den jeweiligen Monat. Nicht möglich sind individuelle Zeiträume über vier Wochen – also zum Beispiel Mitte Juni bis Mitte Juli. Möglich ist aber, das Tickets direkt für alle drei Monate zu ziehen.
  • Mit dem Ticket lassen sich alle Busse, Straßen- und U-Bahnen sowie Züge des deutschen Regionalverkehrs nutzen. Das bedeutet: Ausgenommen sind ICEs, Intercitys und Eurocitys. Nicht mit dabei sind außerdem die grünen Flixzüge und Fernbusse.

Wo kann ich das Ticket kaufen?

  • Der Vorverkauf für das Ticket startet am 23. Mai 2022 und ist überall dort zu finden, wo auch alle anderen Tickets der Deutschen Bahn erhältlich sind. Das bedeutet in jedem Fall in Reisezentren und online.
  • In einigen Fahrkartenautomaten dauert die Umstellung noch etwas. Dafür soll es aber in den kommenden Wochen zusätzlich noch eine zentrale Webseite für das 9-Euro-Ticket geben.

Darf ich mein Fahrrad mitnehmen?

  • Das ist leider etwas komplizierter, sagt Deutschlandfunk-Nova-Reporter Sebastian Sonntag. Denn dabei gelten die Bestimmungen der einzelnen Verkehrsbetriebe.
  • Es kann also sein, dass die Mitnahme nur zu bestimmten Uhrzeiten erlaubt ist oder ein extra Fahrticket für das Fahrrad notwendig ist.
  • Gleiches gilt übrigens auch für Hunde.
  • Kinder bis sechs Jahre fahren kostenlos mit.

Gibt es Entlastungen für ein bereits bestehendes Abo?

  • Das 9-Euro-Ticket soll eine Entlastung sein, deshalb sollen diejenigen, die bereits ein Abo haben nicht benachteiligt werden. Geplant ist daher, dass Kosten für ein bestehendes Abo bei Kauf eines 9-Euro-Tickets in den entsprechenden Monaten nicht eingezogen werden oder die Differenz zurückerstattet wird.
  • Dasselbe gilt auch für Studierende mit Studi-Ticket und Jobtickets. Allerdings ist noch unklar, wie das am Ende verrechnet wird.
  • Bahn-Card-Nutzer*innen profitieren aber nicht zusätzlich. Das heißt, der Bahn-Card-Rabatt kann nicht auf das 9-Euro-Ticket angewendet werden.

Muss ich mich beeilen, um ein Ticket zu bekommen?

  • Nein, denn grundsätzlich gilt: Jede Person, die ein 9-Euro-Ticket im entsprechenden Zeitraum kaufen möchte, erhält auch eins. Das Kontingent ist nicht begrenzt.
  • Dadurch, dass das Ticket an vielen unterschiedlichen Stellen erhältlich ist, müssen wir auch bei großen Ansturm keine Angst vor einem Serverzusammenbruch haben.
"Mit dem 9-Euo-Paket geht zwar viel Geld an die Verkehrsbetriebe, allerdings nur, um das Ticket zu finanzieren und alte Löcher zu stopfen – nicht für zusätzlichen Busse oder Züge, zusätzliches Personal, zusätzliche Energiekosten."
Sebastian Sonntag, Deutschlandfunk Nova

Das billige Ticket erhält zwar viel Zustimmung, doch es gibt auch Kritik. Vor allem die Verkehrsbetriebe bangen vor einem großen Ansturm im Sommer, denn die hohen Energiepreise und die Inflation sind bereits jetzt ein Problem. Sollte das Ticket gut ankommen, könnte das bedeuten, dass die Preise im Herbst erhöht werden müssten, erklärt Deutschlandfunk Nova Reporter Sebastian Sonntag.

Um diese Kosten aufzufangen, fordern viele Landesverkehrsministerinnen und -minister der einzelnen Bundesländer mehr Geld. Sie befürchten sonst, dass aus dem billigen Ticket am Ende höhere Kosten entstehen.