Karl Albrecht ist tot - Aldi lebt. Deutschlands bekanntester Discounter expandiert weiter, zum Beispiel in Großbritannien. Auch die Konkurrenz von Lidl ist schon auf der Insel angekommen.

Die Taktik von Aldi und Lidl ist bekannt und in Großbritannien nicht viel anders als in Deutschland: "Konkurrenzlos günstig." Und wöchentlich wechselt das Angebot. "Vor Kurzem gab es bei Aldi Schuluniformen für vier Pfund", erklärt Korrespondentin Stephanie Pieper. Da kann der britische Marktführer Tesco nicht mithalten.

Auch die Mittelschicht kauft bei Aldi

Das Discounter-Phänomen ist auf den britischen Inseln noch relativ neu. Erst vor 25 Jahren kam Aldi ins Vereinigte Königreich, "das kannten die Briten bis dahin gar nicht", sagt Stephanie Pieper. Wegen der Wirtschaftskrise greife auch die Mittelschicht mehr und mehr auf das Angebot von Aldi zurück.

Keine Marktbeherrschung

Und Tesco? Hat einen neuen Chef bekommen. Der muss Tesco nun billiger machen.Allerdings, Stephanie Pieper relativiert den Erfolg der deutschen Discounter: "Von einer Marktbeherrschung sind die noch weit entfernt, aber sie expandieren sehr stark." Tesco hat 30 Prozent Marktanteil, Aldi etwas über 4 Prozent und bei Lidl sind es etwas mehr als 3 Prozent.