• Dlf Audiothek
  • ARD Audiothek
  • Spotify
  • Apple Podcasts
  • YouTube Music
  • Abonnieren

Wenn Anna Wollner in Venedig ihre Filmhelden trifft und die sich als Fans von Anna und Eine Stunde Film outen, ist das für unsere Deutschlandfunk-Nova-Filmexpertin schon besonders. Unter anderem davon erzählen wir euch in dieser Folge von Eine Stunde Film.

Die Brüder Alex und Dimitrij Schad schreiben zusammen Drehbücher. Dimitrij läuft mit "Die Känguru-Verschwörung" noch im Kino. Auf dem Filmfest in Vendedig hat dagegen der Film seines Bruders Alex in einer Nebensektion Weltpremiere: "Aus meiner Haut" mit Mala Emde und Jonas Dassler in den Hauptrollen.

Deutschlandfunk-Nova-Filmexpertin Anna Wollner hat alle vier getroffen und damit nicht nur Filmemacher und Schauspieler*innen, sondern nach eigener Aussage auch gleich vier Fans von Eine Stunde Film. Drei von ihnen waren in den vergangenen Jahren auch schon unsere Gäste.

"Keiner ahnt, wie schwer es ist, einen guten Film zu machen. Selbst einen schlechten Film zu machen, ist schon schwer genug."
Alex Schad, Drehbuchautor und Regisseur

"Aus meiner Haut" ist das Langfilmdebüt der beiden Brüder. Alex hat Regie geführt, Dimitrij spielt eine der Hauptrollen. Gemeinsam haben sie das Drehbuch geschrieben, und das hat über fünf Jahre in der Entwicklung gehangen.

Der Film ist eine Science-Fiction-Liebesgeschichte – irgendwas zwischen "Midsommer" und "The Lobster". Grob gesagt. Denn so etwas wie "Aus meiner Haut" hat es bisher noch nicht gegeben: Ein Körpertauschfilm mit Jonas Dassler, Mala Emde, Maryam Zaree und Dimitrij in den Hauptrollen. Der einzige deutsche Spielfilm, der dieses Jahr in Venedig läuft – in der Nebenreihe Critics Week.

Außerdem: Serie "Exit" und Film "Prey"

Was Anna sonst noch in den vergangenen Tagen auf den 79. internationalen Filmfestspielen von Venedig erlebt hat, welche spannenden Filme demnächst auf uns zukommen und welche Stars sie gesehen hat, erzählt sie uns in einem elektronischen Audiobrief.

Und wir schauen mal wieder auf Tipps von euch: Markus aus der ESF-Community hat uns die norwegische Thriller-Serie "Exit" empfohlen. Tatjana hat auf einen Film hingewiesen, den wir alle offenbar unterschätzt hatten: "Prey", das Predator-Prequel auf Disney+.

Shownotes
Filmfest in Venedig
Meet and Greet: Begeisterung auf allen Seiten
vom 06. September 2022
Moderator: 
Tom Westerholt