Jörg Nießen ist ein Held, ein echter Held - einfach schon deshalb, weil er jeden Tag das tut, was er tut: Jörg Nießen ist Feuerwehrmann und Rettungsassistent in einer nordrhein-westfälischen Großstadt.

Irgendwann hat er beschlossen, andere Menschen an seinen beruflichen Erlebnissen teilhaben zu lassen - und hat seine skurrilsten Einsätze aufgeschrieben.

"Meine Lebensgefährtin hat irgendwann gesagt: Ich kann den Scheiß nicht mehr hören! Schreib's endlich auf."
Jörg Nießen über die Motivation, seine Erlebnisse zu verewigen

Schwarzer Humor

2010 erschien sein Buch "Schauen Sie sich mal diese Sauerei an". Mehr als 150.000 Käufer wollten das bisher haben. Später folgte "112 Gründe, die Feuerwehr zu lieben: Eine Hommage an eine ganz besonders heiße Institution".

"Ich hör schon oft: Kann ja nix passieren, ist ja ein Feuerwehrmann dabei..."
Jörg Nießen auf die Frage, ob sich die Menschen in seiner Gegenwart sicherer fühlen

Und Nießen hört nicht auf (zu retten und zu schreiben): Auch in seinem neuen Buch "Die Sauerei geht weiter…" nimmt er uns mit an den Einsatzort - und schildert mit viel schwarzem Humor die bizarren Seiten des Einsatz-Alltags.

"Wir können nicht jeden retten. Das zu begreifen, ist wichtig, um selbst keinen Schaden zu nehmen in diesem Beruf."
Jörg Nießen

Leben und Sterben

Etwa zwölf Millionen Rettungseinsätze werden in Deutschland im Jahr gefahren. Jörg Nießen ist über den Zivildienst zum Rettungsdienst gekommen - und hat viele Facetten des Lebens und Sterbens persönlich kennengelernt.

"Durch viele, viele Zufälle habe ich einen Verlag gefunden. Die sind mit mir ins kalte Wasser gesprungen. Kurzgeschichten aus dem Feuerwehralltag, wer wollte das hören?"
Jörg Nießen