Die drei Jungs von der Antilopen Gang singen über Beate Zschäpe, Gotteskrieger und Pizza. Die Gang gilt als eine der politischsten Rap-Bands in Deutschland - auch wenn ihnen das gar nicht immer so recht ist.

Koljah, Panik Panzer und Danger Dan sind die Antilopen Gang. Gerade ist ihr drittes Album erschienen: "Anarchie und Alltag" heißt es, ein Doppelalbum. Auf der einen Seite gibt es HipHop, auf der anderen Seite wird es punkig. Und politisch wird es bei der Antilopen Gang sowieso. Nicht immer. Aber oft. Auch wenn sie sich in ihrer Haltung gar nicht so sehr einig sein müssen.

"Ich wollte einfach nur Rapper werden und mit den Toten Hosen rumhängen. Und jetzt muss ich immer über Politik reden."
Koljah

Tobias aka Panik Panzer hält sich lieber zurück bei politischen Themen, vor allem in Interviews. Das liegt nicht daran, dass er nichts zu sagen hätte, er will nur lieber vorsichtig sein: "Das liegt einfach daran, dass man in einem Interview Statements abgibt, die man nicht wieder zurücknehmen kann", erklärt er. Da konzentriere er sich doch lieber auf die Songtexte, an denen er stundenlang feilen könne. Da kann weniger schief gehen. "Ich will mich einfach nicht so gerne in die Scheiße reden."

Die Antilopengang.
© DRadio Wissen
Ein Moderator (3.v.l.) umzingelt von der Antilopengang.

Aber sie haben ja selbst schuld: Sie singen über den Extremismus der Mitte, fordern die Antilopenfahne auf dem Bundestag und haben ein Bonusalbum namens "Atombombe auf Deutschland" angekündigt. Natürlich kommen da die Politik-Fragen. "Ich bin manchmal ein bisschen genervt, dass wir die sind, die sich immer zu allen Weltlage-Problemen äußern sollen, als wären wir die Polit-Experten vom Dienst", mault Koljah. Dabei sei er doch gar nicht so kompetent, wenn es um Politik geht.

Viel Ironie. Vielleicht zu viel Ironie.

Auch die Band selbst funktioniert politisch: Jeder hat ein Veto-Recht. "Wenn zwei Leute sagen 'Darauf haben wir Bock' und einer sagt 'Auf gar keinen Fall', dann machen wir das eben nicht", erklärt Danger Dan. Streitereien inklusive. Da passt es ins Bild, dass die Antilopen Gang mit ihrem neuen Album nicht nur HipHop liefern, sondern auch Punk - beides sehr politische Musikstile.

"Wir sind eine HipHop-Band, die es schafft, das geilste Punk-Album des Jahres zu machen."
Koljah

Offen bleibt die Frage, wie ernst die Antilopen das eigentlich alles meinen. "So ein Song lebt davon, dass es da verschiedene Interpretationen gibt", sagt Danger Dan. "Und Leute, die sich mit uns beschäftigen, sind clever genug, zu sehen, was ist ein wahrer Kern, was ist eine Überspitzung, was ist ein Witz." Gerade die aktuelle Nummer "Das Trojanische Pferd" ist dafür ein Musterbeispiel. Der große Plan, der da skizziert wird: Atombombe auf Deutschland, den Krater fluten, einen wunderbaren Badesee anlegen. Die Schifffahrtsindustrie würde massiv profitieren.