Die Bilder im Spiel "Assassin's Creed Origins" vom alten Alexandria und den Pyramiden sind so faszinierend, dass manche Gamer mit dem neuen Entdeckermodus völlig zufrieden sind und als Tourist das Spiel durchlaufen. 

Eins der Topspiele des Jahres 2017 hat jetzt eine neue Funktion, mit der wir Schwert und Bogen liegen lassen können - und trotzdem gut durchkommen: den Entdeckermodus. Damit können wir uns das Game einfach nur anschauen. Quasi als Tourist. Dabei schlendern wir durch das alte Alexandria und gucken uns die Pyramiden an, oder wie Kleopatra war. (Also vermutlich war...) 

"Wir schlafen mit egal wem! Solange er einverstanden ist, sich am Morgen hinrichten zu lassen. Hahaha."
Die Figur Kleopatra, wie sie in Assassin's Creed Origins dargestellt wird

Einblick in die Geschichte des alten Ägyptens

Im Entdeckermodus bekommen wir einen Einblick in die Geschichte des alten Ägyptens. Mehr als ein Einstieg ist es aber nicht, meint Geschichtsdidaktiker Daniel Giere. Er sagt, mit der Authentizität ist es halt schwer - gerade auch, weil Geschichtswissenschaft davon ausgeht, dass Geschichte ein Konstrukt ist. 

"Ein Spiel kann überhaupt nicht historisch korrekt sein. Es kann sich nur vergangenen Zeiten annähern."

Im Entdeckermodus gibt es 75 Touren, die den Spieler durch Alexandria führen: Zur Sphinx und den Pyramiden oder zu römischen Siedlungen. In unserer Galerie könnt ihr euch mal durchblättern: 

In Assassin's Creed Origins kann man schöne Fotos machen​

Gamerin Caro Aufermann schwärmt von den schönen Bildern, die sie als Touristin in Assassin's Creed Origins zu sehen bekommt. Sie hat schon mehr als 1000 Fotos von Ägyptens antiken Sehenswürdigkeiten und Landschaften geschossen. Das geht, indem sie den Bildschirm einfriert und dann mit einer fliegenden Kamera die Perspektive auswählt, die ihr gefällt.

"Die technischen Möglichkeiten mit diesem Fotomodus sind ja unfassbar. Man hat ein Weitwinkelobjektiv, einen super Zoom..."

Einen Fotomodus haben viele Spiele. Aber so, wie er in Assassin's Creed Origins ist, ist es schon etwas Besonderes - denn die Spieler kommen durchs Game, ohne irgendwelche Aufgaben erfüllen zu müssen. Das ist perfekt für Spieler, die sich von dem geschichtlichen Aspekt dieses Spiels angezogen fühlen und außerdem keine Lust haben auf Action mit aggressiven Römern und wilden Krokodilen. 

Mehr über Games hier bei Deutschlandfunk Nova: