Wann ist die Chance auf Sternschnuppen am größten? Wo sind die dunkelsten Orte? Und was tut sich gerade wo am Firmament? Wir haben für euch astronomisches Angeberwissen für romantische Stunden zu Zweit aufgetan.

Die Nächte sind lau, der Himmel ist klar - der Sommer ist die perfekte Zeit, um sich nachts vom Himmel in den Bann ziehen zu lassen. Blöd nur, dass es in den Städten so hell ist, dass wir tatsächlich die Hälfte der funkelnden Himmelslichter gar nicht sehen. Da hilft nur eins: raus aus der Stadt und ab aufs Land. Besonders beneidenswert sind da die Berliner. Denn nur knapp 90 Kilometer von Berlin entfernt liegt das brandenburgische Dorf Gülpe.

"Schatz, lass uns alles aufgeben und nach Gülpe fahren."
Was Pascal Fischer so unter Romantik versteht

Gülpe hat nur 160 Einwohner und gilt als der dunkelste Ort Deutschlands. Weil die Bewohner sparen wollen, werden sogar nachts die Straßenlaternen ausgeschaltet. Perfekte Bedingungen für romantisches Sterne anschauen. Die Gemeinde wurde sogar von der International Dark Sky Association als Sternenpark ausgewiesen.

Wir sind so klein - und doch so groß

Romantische Gefühle bekommt DRadio Wissen Autor Pascal Fischer übrigens auch, wenn er sich von den Dimensionen des Universums gefangen nehmen lässt. Scale of the Universe setzt Größen im Universum ins Verhältnis. Vom kleinsten bislang gemessenen Teilchen eines Atoms, über Mikroben, Säugetiere, Gebirgsformationen und Landschaftszügen bis hin zu Planeten, Sonnensystemen und Galaxien. Dazu ein bisschen sphärische Musik - fertig. Für den romantischen Abend unterm echten Firmament müssten allerdings ein paar kleine Fakten auswendig gelernt werden. Anregung gibt's jedenfalls reichlich.

Und wie romantisch wäre es dann zu sagen: so klein sind wir, gemessen am Universum - und so groß ist unsere Liebe? Bisschen zu dick aufgetragen? Gut, kann sein. Aber in einer so romantischen, sternenklaren Nacht können auch schon mal die Perseiden mit einem durchgehen. Apropos: die Perseiden sind übrigens ein Meteorstrom, der jedes Jahr um den 12. August auftaucht und jede Menge Sternschnuppen über den Himmel schickt. Wer so lange nicht warten möchte, kann auch im Juli schon Sternschnuppen beobachten. Dann sind die Aquariiden dran.

Links zu Sternschnuppen und Sternenwissen: