• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Yoga ist im Trend, das sieht man nicht nur auf Instagram. Doch Yoga ist mehr als Lifestyle: Yoga macht uns achtsamer, zuversichtlicher und kann uns helfen, gut durch den Corona-Winter zu kommen.

Viele meinen allerdings, dass Yoga "nichts für sie ist". Weil es eben mehr aussieht wie ein Fitness-Trend. Aber wer sich öffnet, wird merken, dass Yoga wirklich allumfassend gut für Körper und Seele ist – wenn man es nicht übertreibt und nicht direkt Übungen macht, die zu schwierig für den Anfang sind.

"Yoga ist eine Philosophie und nicht nur eine Sportart."
Diane Hielscher

Dabei kostet Yoga kein Geld: Ja, man kann lauter teuren Schnickschnack kaufen, wenn man möchte, man kann aber auch irgendeine Art Gummimatte nehmen und einfach loslegen. Zuhause, mit YouTube. Niemand guckt zu.

"Wenn wir in die Sutren als die budhistischen Lehrtexte gucken, finden wir ein ganz zentrales Sutra, das "Satipatthana Sutta". Da geht es um die vier Verankerungen der Achtsamkeit. Da wird gesagt, dass man die Achtsamkeit erst mal auf den Körper richten muss. Und das ist es ja, was wir im Yoga auch machen: Wir richten unsere Achtsamkeit unter anderem auch auf den Körper."
Main Huong Nguyen

Diane und Main Huong sagen: Probiert es aus, es hilft! Gegen Schmerzen, gegen schlechte Laune, für die Achtsamkeit und für ein gutes Körpergefühl!