Noch ist vieles Spekulation, aber nach Google will nun offenbar ein weiterer großer IT-Konzern in die Automobilbranche vordringen: Schon ab 2020 könnte das iCar von Apple in Produktion gehen.

Google ist schon voll dabei - jetzt folgt offenbar auch Apple: Medienberichten zufolge will der iPhone-Hersteller auch bald in der Automobilbranche mitmischen. Schon ab 2020 könnte Apple mit der Produktion des iCar beginnen. Auch wenn vieles noch Spekulation ist: Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Uni Duisburg-Essen geht davon aus, dass das iCar auf jeden Fall:

  • ein Elektro-Auto sein wird und
  • zumindest teilautomatisch fahren wird.
"Das Roboterauto ist die große Vision. Alle arbeiten daran."

Die Chancen, dass es 2020 leistungsfähigere und günstigere Batterien gibt, die das Fahren von Elektro-Autos dann attraktiver machen könnten, ständen nicht schlecht, meint Ferdinand Dudenhöffer. Nicht auszuschließen also, dass auch das iCar zu einem erfolgreichen Apple-Produkt wird. Nach Einschätzung von Ferdinand Dudenhöffer nehmen die etablierten Autokonzerne die Konkurrenz aus der IT-Ecke auch durchaus ernst.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.