In unseren Beziehungen bleiben wir traditionell: ein Partner - nicht mehr. Warum eigentlich? Warum denken wir da so ausschließlich? Das Liebesglück ist teilbar - durch mehr als zwei. Besitzdenken und Eifersucht haben dann keinen Platz, es geht um Offenheit und neue Lebenskonzepte. Doch manche überschätzen sich und glauben, sie müssten andere aus ihren Beziehungen retten. Sie verführen und wenden sich wieder ab. Die Einhundert mit Stephan Beuting über Polyamorie - die Liebe zu mehreren zur selben Zeit.

Wir erzählen Eure Geschichten

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon. Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte und ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de