Der pure Zufall führte Alice Costelloe und Kacey Underwood zusammen, sie entdeckten sich musikalisch und bezauberten das Publikum mit intimen Songs. Inzwischen hat sich die Band und das Repertoire vergrößert.

Alice Costelloes Mutter schickte sie zum Gitarrenunterricht bei Kacey Underwood, der sich mit Bandauftritten und als Gitarrenlehrer in London durchschlug. Kacey verschlug es aus Kalifornien nach Cambridge, um dort Sozial- und Politikwissenschaften zu studieren. Alice stand noch ganz am Anfang ihrer musikalischen Entwicklung, sie wollte erst einmal "Teenage Riot" von Sonic Youth auf der Gitarre spielen lernen.

Ganz intim

Die Bandprojekte von Kacey verliefen im Sande. Er begann für die beiden eigene Stücke zu schreiben, auch weil "Teenage Riot" für Alice zu kompliziert war. Kacey ermunterte Alice zu singen und so entstanden aus dieser ganz intimen Lehrer-Schüler-Situation ganz intime Liebeslieder, auch wenn die beiden in der Beziehung gar nicht unterwegs sind. Mit diesen ersten Songs begeisterten sie das Publikum und brachten 2012 das Album Lights Out. Mit der Bandvergrößerung um zwei weitere Musiker wurde die Musiker rockiger, grungiger - in der Folge entstand das Album June Gloom 2013.