Richtig so? Richtig mies? Oder halb so wild. Wir haben auf der Straße Stimmen von jungen Deutsch-Türken eingesammelt. Eine Momentaufnahme.

Köln-Mülheim: Rund um die Keupstraße gibt es türkische Restaurants und Läden. Hier leben viele Menschen türkischer Herkunft. DRadio-Wissen-Reporter Martin Krinner wollte wissen, was Die Menschen hier von der ganzen Böhmermann-Diskussion halten.

Das geht zu weit

"Kein Kommentar", hörte er oft. Schließlich aber fand er andere Stimmen. Die meisten sagten: Das Gedicht war hart, vielleicht sogar ein bisschen zu hart, aber dass Erdogan so heftig reagiert und jetzt alle Register zieht, dass Jan Böhmermann wegen der Beleidigungen vor Gericht kommen könnte, finden viele, geht zu weit.

"Das war schon ein bisschen extrem. Ich als Türke würde sagen, das ist schon etwas zu übertrieben. Man könnte es etwas harmloser machen, damit es lustig rüberkommt."
Zitat eines jungen Deutsch-Türken
​"Das fällt unter Pressefreiheit, das finde ich nicht okay, dass sich die Politik sich von Erdogan unter Druck setzen lässt."
Zitat einer jungen Deutsch-Türken

Dass Böhmermann ein Strafverfahren droht, das unterstützt nur eine echte Erdogan-Anhängerin: "Dass der Anzeige gemacht hat, finde ich schon gut. Deswegen gebe ich ihm auch Recht." Auch andere kümmert es, was Erdogan zu sagen hat.

"Ich finde es gut, was er in der Türkei alles gemacht hat. Dass er uns auch hier nicht alleine lässt, dass er auch an uns denkt, finde ich auch gut."
Aussage einer jungen Deutsch-Türkin in der Straßenumfrage
​"Das ist seine Sache, was er in der Türkei macht, der schadet keinem Menschen. Das ist seine Demokratie, das ist seine Politik, der zieht das so durch. Und ich finde, der macht es richtig."
Aussage eines jungen Mannes in der Straßenumfrage

Natürlich spiegelt sich in den Aussagen auch die eigene politische Haltung wieder: Pro oder Contra Erdogan. Ein Kurde mit deutschem Pass sagt über Böhmermanns Gedicht: "Hat er gut gemacht. Feier ich voll."